Bettina Ikrath
Nativecheck Gilbert Wien

Psychotherapie

Man kann einen Menschen nichts lehren,
man kann ihm nur helfen,
es in sich selbst zu entdecken.
Galileo Galilei

 

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist eine gesetzlich anerkannte Heilmethode, deren Wirksamkeit anhand zahlreicher Studien klar belegt ist. Ziel einer Behandlung ist laut Psychotherapiegesetz die „Erhaltung bzw. Wiederherstellung der psychischen Gesundheit, Reifung oder Entwicklung leidender Menschen“. Um den Beruf zu erlernen, durchlaufen wir eine jahrelange, intensive Ausbildung, die uns dazu befähigt, psychische Erkrankungen zu erkennen, zu diagnostizieren und zu behandeln. Vor dem Gesetz sind wir den Ärzten gleichgestellt.

Wodurch kann die psychische Gesundheit gefährdet sein?

Unser Leben verläuft nicht immer in den von uns gewünschten Bahnen – wir erleiden Krankheiten oder Schicksalsschläge und wir werden mit Situationen konfrontiert, die uns überfordern und an unsere Grenzen bringen. Oft können wir über einen langen Zeitraum hinweg schwierige Lebensumstände aushalten, ohne die damit verbundene tatsächliche Belastung wahrzunehmen - wir haben gelernt, gut zu „funktionieren“, aber verlernt, auf uns zu achten. Häufig bildet dies den Hintergrund psychischer Erkrankungen wie Depressionen, Angst- und Panikstörungen oder Burn-Out. Aber auch belastende Faktoren aus der Kindheit wirken auf unbewusste Weise bis in die Gegenwart und können das alltägliche Leben erschweren.

Wie wirkt Personzentrierte Psychotherapie?

Grundvoraussetzungen für eine gelingende Therapie sind eine tragfähige Beziehung zwischen Therapeutin und Klient oder Patientin und die Bereitschaft, sich auf den therapeutischen Prozess einzulassen. Von mir können Sie erwarten, dass ich Ihnen authentisch, zugewandt, an Ihnen interessiert und offen begegne.
In der personzentrierten Psychotherapie werden keinerlei „Techniken“ angewendet. Die therapeutische Haltung, auf die Sie während des gesamten Therapieprozesses vertrauen können, reicht aus, um eine Atmosphäre zu schaffen, die eine ernsthafte Auseinandersetzung mit sich selbst und der bestehenden Problematik möglich macht. Zudem unterliege ich einer strengen Verschwiegenheitspflicht, womit Ihnen (auch nach Therapieende) absolute Diskretion garantiert ist.

Bettina Ikrath